Einstein on TourRelativitätstheorie interaktiv erleben

Informationen

Von Anfang an wird die Ausstattung und die Betreuung des Projekts von der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung finanziert. Dank dieser großzügigen Finanzierung fällt für Schulen bei der Bereitstellung der Exponate lediglich ein Unkostenbeitrag in Höhe von 200 Euro an.

Für das Aufstellen der insgesamt 6 Exponate benötigen wir einen genügend großen Raum (ca. 40 qm), der nach Möglichkeit abgedunkelt und gelüftet werden kann. Aufgrund der teuren Exponate ist es notwenig, dass der Raum abschließbar ist. Zum Aufstellen der PC-Stationen werden 6 Tische benötigt. Außerdem wird eine freie weiße Fläche zur Projektion benötigt sowie eine ausreichende Stromversorgung (ca. 3 kW). Es genügen übliche Steckdosen (für Schuko-Stecker).

Die Ausstellung wird nach Absprache mit dem verantwortlichen Lehrer an Ihre Schule gebracht und dort aufgebaut. Das Einsteinmobil kann dann für zwei Wochen von Schülern und Lehrern genutzt werden. Die Lehrer sind für die Betreuung der Stationen eigenverantwortlich zuständig. Bei weiteren Fragen, können Sie sich direkt unter der unten genannten E-Mail-Adresse (info@einsteinmobil.de) bei uns melden.

Das Projekt umfasst folgende Exponate:

Kontakt

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, dann wenden Sie sich an:

Stiftung "Interaktive Astronomie und Astrophysik"

Hintere Grabenstr. 30
72070 Tübingen

Telefon: (07071) 708 4001
Fax: (07071) 708 4002

info@einsteinmobil.de